Herzlich willkommen bei Ihrer Kirchengemeinde Ahrensburg!

Entdecken Sie hier alles Wissenswerte über unsere lebendige Gemeinschaft und aktuelle Veranstaltungen. Wir freuen uns darauf, Sie auch persönlich begrüßen zu dürfen.

Hier geht es direkt zur Konfi-Anmeldung!

An alle Jugendlichen im Alter von 12 /13 Jahren und ihre Familien...

...hier entlang!

Klare Positionierung gegen Rechtsextremismus

Wir stehen auf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus, gegen faschistische Ideologien und völkisches Gedankengut, und treten ein für eine freie, offene und vielfältige Gesellschaft! Als Christenmenschen bekennen wir, dass alle Menschen gleichermaßen Gottes Geschöpfe sind und ihnen allen gleiche Würde und gleiche grundlegende Menschenrechte zukommen. Christlicher Glaube lässt deshalb für Rechtsextremismus und Rassismus, für Antisemitismus und Ausgrenzung keinen Platz. Wir sind Teil einer vielfältigen Gesellschaft und in genauso einer Gesellschaft wollen wir friedlich zusammenleben.

 

Wir rufen daher zur Teilnahme an den Kundgebungen „Ahrensburg steht auf! Für Demokratie, Mitmenschlichkeit, Aufrichtigkeit“ auf, die samstags von 11 bis 12 Uhr auf dem Rondeel auf Initiative von „Omas gegen Rechts“, Regionalgruppe Ahrensburg, dem „Runden Tisch Ahrensburg – für Zivilcourage und Menschenrechte gegen Diskriminierung und Rechtsextremismus“ und dem Freundeskreis Flüchtlinge Ahrensburg e.V. stattfinden.


Der Kirchengemeinderat (KGR) der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Ahrensburg 

Bereits im Januar haben sich die geistliche und die parlamentarische Leitung der Nordkirche, der Bischofsrat und die Präses der Landessynode, in einem gemeinsamen Wort klar für Freiheit, Demokratie und Vielfalt positioniert und zur Teilnahme an den bundesweiten Demonstrationen aufgerufen. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

Losung für Samstag, 25.05.2024

HERR, sei mir gnädig! Heile mich; denn ich habe an dir gesündigt.
- Psalm 41,5

Paulus schreibt: Ich bin der geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, dass ich ein Apostel heiße, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe. Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen.
- 1. Korinther 15,9-10